Nicki Garz

 

Tripytchon Magnolia

 

 

Nicki Garz entwickelt Ihre Kunstwerke aus dokumentarischen, banalen Fotos. Es sind überwiegend vegetabile Motive, etwas Aufnahmen aus dem heimischen Garten oder dem Wald in der Nachbarschaft.

 

Galerie Ahlemann zeigt ein abstraktes Foto der Fotokünstlerin Nicki Garz in überwiegend grünen, gelben und weißen Farbtönen. Es sind schemenhaft Baumstämme eines Waldes zu erkennen, wobei die meisten Bäume vom unteren Bildrand nach oben aus dem Bild herauswachsen, so dass nur ungefähr ein Drittel des Baumes zu sehen ist. Die Darstellung ist farblich mit hellen Grün- und Türkistönen verfremdet. Die Konturen der Bäume verschwimmen und vermitteln einen surrealen Eindruck.

Roundabout – seablue

 

alerie Ahlemann zeigt ein abstraktes Foto der Fotokünstlerin Nicki Garz in überwiegend grünen, gelben und weißen Farbtönen. Es sind schemenhaft Baumstämme eines Waldes zu erkennen, wobei die meisten Bäume vom unteren Bildrand nach oben aus dem Bild herauswachsen, so dass nur ungefähr das untere Drittel der Bäume zu sehen ist. Die Darstellung ist farblich mit überwiegend pinken sowie gelben und roten Farbtönen verfremdet. Die Konturen der Bäume verschwimmen und vermitteln einen surrealen Eindruck.

Roundabout – pink

 

Schon durch die extreme Ausschnittwahl entwickelt Nicki Garz das Foto in eine abstraktere Version, um diese dann durch die Farbbearbeitung endgültig ihrem dokumentarischen Charakter zu entheben und somit ein eigenständiges Werk zu erschaffen, das Assoziationen über die alltägliche Wahrnehmungsebene hinaus zulässt und ein positives, optimistisches Gefühl beim Betrachter anstoßen möchte.

 

Galerie Ahlemann zeigt ein abstraktes Foto der Fotokünstlerin Nicki Garz in überwiegend violetten und schwaren Farben. Das Foto zeigt einen abstrahierten Ausschnitt eines Seerosenteiches, wobei die Seerosenblätter überwiegend violett sind, teilweise durch die Komplementärfarben Grün und Orange durchbrochen.
Waterlily – purple and green

 

 

PLUMERIAs

 

 

TULIPs